Navigation auf uzh.ch

Suche

Zentrum Digitale Editionen & Editionsanalytik Editionstools am ZDE

Transkribus für Forscher*innen der UZH

Was ist Transkribus?

Transkribus ist eine KI-gestützte Plattform für Texterkennung, Transkription und Suche in historischen Dokumenten.  

Wie können Forscher*innen an der UZH Transkribus nutzen?

Das ZDE testet derzeit die Eignung eines Organisationabos für UZH Angehörige. Falls Sie in Ihrem Forschungsprojekt einen Bedarf für Transkribus Credits haben, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen. 

Unabhängig davon  kann sich jede Person bei Transkribus registrieren und erhält ein kostenloses Startguthaben von 500 Credits . MIt diesem Guthaben können 500 handbeschriebene Seiten, bzw. 3000 gedruckte Seiten prozessiert werden. Weitere Informationen finden Sie hier: Transkribus Credits & Pricing - READ-COOP (readcoop.eu)

Transkribus Scholarship Programm für Lehrende und Studierende

Das Programm steht Studierenden und Lehrkräften aller Studiengänge und Fachrichtungen offen. Im Rahmen dieses globalen Programms können kostenlose Kredite für die Technologie der handschriftlichen Texterkennung in Transkribus beantragt werden. Transkribus-Stipendien werden projektbezogen vergeben, d.h. Studierende müssen sich mit einem konkreten Projekt bewerben, für das sie die Mittel des Stipendiums einsetzen wollen. 

Hier können Sie sich für ein Transkribus Scholarship bewerben.

Alternativen zu Transkribus

Alternative kostenfreie Programme sind etwa OCR4All oder eScriptorium

Hilfestellungen und Erläuterungen

Eine Video-Einführung in die neue Web-App von Transkribus finden Sie hier.  

Eine hilfreiche Übersicht zum Einsatz von Transkribus finden Sie auf der Seite des Projektes Digital Edition Creation Pipelines: Tools and Transitions des Zentrums für Informationsmodellierung der Universität Graz.